Aberglaube frei Haus

Schwarze Katze von links nach rechts oder umgekehrt, keine Ahnung von wo nach wo sie gehen muss, damit alles schief geht und vor allem wo der Mond dann am Himmel stehen muss. Wen interessiert das schon? Aberglaube, eine wunderbare, eine herrliche Angelegenheit, über die manche sich herrlich streiten, andere wiederum das „Volk“ aufklären wollen, dass da nix ist und sich ganz nebenbei über klingelnde Kassen freuen, wie der blödelnde Doktor, von Hirschhausen. Der hat mit seiner „Aufklärungsmaßnahme“ eine Menge Geld verdient. Ich gönne es ihm.

Eine Menge an Aberglaube ist mir in meinem Leben schon begegnet und eine Menge habe ich, hat meine Familie auch selbstgebastelt, einfach so, ohne jede Grundlage, Herr v. H. hätte sich gefreut. Der letzte Schrei entstand bei diesem Fußballturnier, das da an der Copacabana gerade stattfindet. Apropos Copacabana. Junge Frauen, Bikini mit wenig Stoff. Ich weiß nicht mehr in welcher Sendung das gewesen war, aber da gab es tatsächlich eine Modeberatung für Bademode, also was ich mit meiner Figur wann und wo tragen kann. Hallo geht das noch? Unsereins hat schon Bikini oder auch keine getragen, da wusste die Dame, die Tipps gab noch nicht mal wie man das schreibt, geschweige denn, dass sie geboren war. Wer unten breite Fußfesseln hat, der kann sich oben durchaus mit weniger Stoff nichts betonnen. Breite Hüften sollten besser auf ausufernde, rüschenbesetzte Unterteile verzichten. Mensch Leute, geht das noch? Ja, ich weiß, viele Menschen gucken nicht wirklich in den Spiegel, aber auf der anderen Seite, wenn wohl geformte Hüftträgerinnen Rüschen mögen, dann soll das so sein. Natürlich bin ich auf junge, knackige Körper neidisch, das kann ich so sagen und dazu stehe ich, aber ich kann ganz gut damit leben, weil ich weiß wie sie alle aussehen werden, wenn sie mein Alter erreichen. Beruhigende Aussichten. Nicht, dass ich das jemandem gönne, nein, das ist einfach der Zahn der Zeit, der unaufhörlich nagt und zwar an jedem und ganz ohne Aberglaube.

Aberglaube, was ich damit gemacht habe, darüber schreibe ich dann das nächste Mal, ganz bestimmt. Bis dahin aber genießt die Sommersonne, sofern sie scheint, geht raus, draußen ist das gut. Biergärten sind etwas Wunderbares und solltet ihr dann eine Katze sehen, denkt nicht darüber nach ob sie von rechts oder links kam, sondern bewundert einfach nur ihren majestätischen Gang und dann war es das mit Aberglaube gewesen.

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.