Auf geht’s!

Nächste Runde, nächstes Glück auf dem Karussell des Lebens. Klingt nach Hochform, oder? Wie ist das, wie verkraftet ihr diese Aneinanderreihung von Feiertagen? Seid ihr jetzt fix und fertig, alle? Abgegessen und … nein, das schreibe ich jetzt nicht, das würde sich ein wenig unartig anhören. Auf der anderen Seite will ich artig sein? Muss Mensch artig sein?

Ich war immer ausgleichend unterwegs, mag keine lauten Streitereien und schon gar nicht gegenseitiges Anschreien. Mein seit langen Jahren schon verstorbener Bruder sagte mal: Wer schreit hat Unrecht! Das habe ich nie vergessen. Außerdem, als ich mal als Mutter etwas lauter geredet hatte, da meinte eins meiner Kinder ob das nun geschrien war und ob es, dieses Kind mir mal zeigen sollte wie schreiben geht. Nö, seit dem ist das ganz aus. Ich sehe da keinen Sinn drin zu schreien. Lautstarke Auseinandersetzungen haben für mich immer so einen albernen Beigeschmack. Noch toller finde ich und das mag ich absolut nicht leiden, wenn man mit Freunden unterwegs ist und plötzlich, aus heiterem Himmel explodiert bei den Freunden die Stimmung und ein Konflikt, der schon seit Tage dort schwelt bricht nun aus. Man sitzt dabei und verstummt. Einmischen bringt nicht viel, weil man nicht weiß was da gelaufen war. Das hatten wir bei einem Paar laufend. Inzwischen ist dieses Paar getrennt. Ich will nicht behaupten, dass wir uns nie in Anwesenheit von Freunden gestritten hatten, das war uns ein einziges Mal passiert und da sind wir sofort in unseren heimatlichen Dialekt verfallen. Da ich solche Situationen selbst sehr unangenehm empfand und das überhaupt nicht mag, habe ich dann am nachfolgenden Tag bei unseren Freunden angerufen und mich für unsere Entgleisung vom Vorabend entschuldigt. Kommentar meiner Gesprächspartnerin war der, dass das kein Problem war und man nur darum bittet, dass wir bei einem nächsten Mal bitte in hochdeutsch streiten mögen, da sie kein Wort verstanden hatten. Gut so!

Streitet nicht in diesem Jahr, schreit Euch nicht an, bringt eh nix. Seid nicht brav, nicht artig, schlagt über die Stränge, nehmt mit was ihr tragen könnt, überfordert Euch nicht, seid sorgfältig zu Euch, geht gut mit Euch um, den Üs sage ich probiert Neues aus, es ist noch lange nicht zu spät dafür. Habt alle ein tolles Jahr 2014 mit viel Gesundheit, mit viel Liebe und sehr viel Glück und Erfolg!

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

2 Gedanken zu „Auf geht’s!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.