„Liebe im Jetstream“ von Rike Stienen, gerade erschienen

Nach den beiden Krimis, bzw. Thriller habe ich das große Glück gehabt, dass Rike Stienen neuestes Werk „Liebe im Jetstream“ erschienen ist. Wie immer schreibt die Autorin pointiert, führt ihre Leser und Leserinnen von einem Höhepunkt zum nächsten. Sprachlich finde ich Rike Stienen außergewöhnlich, vor allem scheint sie jeden Platz, über den sie schreibt, zu kennen, oder ganz genau über ihn gelesen zu haben.
Julia, eine junge Frau deren Beruf allein schon ungewöhnlich für eine Protagonistin ist, fliegt VIPs wohin auch immer sie möchten. Ihr Chef achtet sehr auf seine Mitarbeiter und logiert sie an den Zielorten immer in sehr guten Hotel, oder auch Hotelanlagen ein. Julia liegt die Fliegerei im Blut, so fliegt sie als Kapitänin der ihr anvertrauten Maschinen. Privat allerdings läuft es gerade nicht so, ihre Beziehung zu einem Kollegen ist in die Brüche gegangen. Julia ist verletzt, ist zornig und verzweifelt derart hintergangen worden zu sein.


Ihre Crew und sie bekommen für einen Flug zu den kanarischen Inseln einen besonderen Gast an Bord, der obendrein auch noch an Flugangst leidet. Ihr Fluggast ist kein anderer als Emilio Kanaris, ein Fußballstar, nein mehr noch ein Topstar unter all den vielen Fußballern, der sich vollkommen anders gibt als Julia das erwartet: er ist keineswegs arrogant, zeigt keine Allüren, führt sich wie ein ganz normaler Mann auf. Er ist zu einem Fototermin mit einem Team unterwegs, dessen Chef man versucht ist auf den Mond ohne Rückfahrkarte zu schießen. Er ist ein regelrechtes Ekelpaket, der am Ende dafür bezahlen wird, dass er sich rücksichtslos gibt.

 
Bis die Bilder im Kasten sind, der Fotograf zufrieden ist, erlebt der Leser, gemeinsam mit Julia, allerlei Turbulenzen. Ich fühlte mich als Zaungast überall dabei und immer mittendrin und mochte keineswegs den Reader oder das Buch weglegen, sondern gleich bis zum Ende durchlesen. Diese Turbulenzen erfassen Julia, wirbeln sie ordentlich durcheinander, schütteln sie, um sie dann einfach wieder fallen zu lassen. Ob sie am Ende sicher landen wird? Das werde ich nicht verraten.

 
Ich habe dieses Werk mit großer Freude gelesen, war sehr schnell damit durch – leider. Es war sehr entspannend nach den sehr heftigen Thrillern, die ich zuvor gelesen habe. Wer sehr gut unterhalten werden möchte, für den ist Julia und ihre Crew ein Treffer. Wer Spannung, Liebe, Drama und Komödie erleben will „Liebe im Jetstream“ bietet all das.

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.